Finanzierung bei Existenzgruendung


Eine erhebliche Anzahl von Menschen sieht die berufliche Zukunft in der Selbständigkeit. Dem geht eine Existenzgründung voraus, zu der auch eine tragfähige Form der Finanzierung gehört.

Weil nur wenige Existenzgründer über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, müssen weitere Geldquellen erschlossen werden, damit die zu gründende Firma mit ausreichend liquiden Mitteln ausgestattet ist. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wichtig dabei ist aber in jedem Fall, dass eine ausreichende Decke an Eigenkapital vorhanden ist. Eine Quote an Eigenkapital von zehn bis zwanzig, in manchen Fällen auch bis zu dreizig Prozent, wird von den meisten Kapitalgebern als ausreichend für eine erfolgreiche Finanzierung erachtet.

Doch was tun, wenn zwar eine gute Idee für die Existenzgründung, nicht aber genug Eigenkapital, vorhanden ist? In diesem Fall kann eine Bürgschaft helfen, die Kapitalgeber zu überzeugen. Um Fremdkapital zusätzlich zum Eigenkapital zu erhalten, muss der Gründer einen Businessplan vorlegen, in dem die Geschäftsidee und deren wirtschaftliche Tragfähigkeit näher erläutert werden. Außerdem müssen die Eignung des Gründers, in fachspezifischer als auch kaufmännischer Hinsicht, dargelegt werden können.

Bei einer Gründung aus bestehender Arbeitslosigkeit ist eine Bezuschussung durch die Arbeitsagentur möglich. Unter anderem muss hierfür das Gründungskonzept von einer fachkundigen Stelle für tauglich befunden werden. Desweiteren kommen, neben dem klassischen Bankkredit für die Finanzierung der neuen Firma, noch Kredite von halbstaatlichen Banken in Betracht. Hierbei gibt es Programme der KfW-Bank, die sich durch niedrige Zinsen, in Verbindung mit einer längeren, Planungssicherheit bietenden Laufzeit, auszeichnen. Ein weiterer Baustein für die Finanzierung kann das sogenannte Venture Kapital sein, bei der Kapitalgeber Risikokapital für besonders innovative Gründungsideen bereitstellen. Dabei gibt es die Business Angels oder Venture Capital Gesellschaften.

Dieser Beitrag wurde unter Finanzen, Geld abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.