Schlagwort-Archive: Mehrfamilienhaus als Geldanlage

Mehrfamilienhaus als Geldanlage


Manche Menschen wollen ihr Geld und die Ersparnisse nicht mehr einer Bank anvertrauen und sehen sich nach Alternativen um. Dabei rückt das Mehrfamilienhaus als Geldanlage in den Blickpunkt.

Ein Mehrfamilienhaus als Geldanlage hat den Vorteil, daß es sich bei Immobilien um Sachwerte handelt. Wer die Nachteile von Inflation und Bankenpleiten im Hinterkopf hat, wird sich sicher schon Gedanken über die Investition in Sachwerte gemacht haben. Dabei steht in vielen Fällen das Eigenheim – egal ob Einfamilienhaus, Reihenhaus oder Eigentumswohnung – im Vordergrund. Das Eigenheim hat den Vorteil, daß im Alter in der Regel die Immobilie abbezahlt ist und ein bezahlbares Wohnen gewährleistet wird. Ein Mehrfamilienhaus als Geldanlage kann neben der Rente zusätzliche Einkünfte sichern.

Als Geldanlage ist ein Mehrfamilienhaus deshalb geeignet, weil durch die verschiedenen Mietparteien das Verlustrisiko minimiert wird. Denn es ist unwahrscheinlich, daß in einem Mietshaus mit beispielsweise zehn Mietparteien alle Mieter in einem Monat die Miete nicht bezahlen. Wer als Kapitalanlage eine einzelne Wohnung oder ein einzelnes Haus an nur eine Mietpartei vermietet, hat bei einem Zahlungsausfall dieser einen Mietpartei einen einhundertprozentigen Verlust zu beklagen. Bei einem Mehrfamilienhaus als Geldanlage ist dieses Verlustrisiko besser gestreut. Um möglichst lange Freude an dem Anlageobjekt zu haben, sollte der Investor sich nur für ein Mehrfamilienhaus in einer guten Wohnlage entscheiden. Denn die Lage der Immobilie und die Entscheidung, ob es einen Keller gibt oder nicht, gehören zu den zwei Faktoren, die man nachträglich nicht mehr beeinflussen kann.

Natürlich birgt das Mehrfamilienhaus als Geldanlage auch mögliche Gefahren und Nachteile. Mehrfamilienhäuser sind nicht billig, und so nehmen die Investoren einen nicht unerheblichen Geldbetrag als Kredit auf, um den Immobilienkauf zu finanzieren. Das erforderliche Eigenkapital ist längerfristig gebunden und kann nicht einfach aus dem Projekt abgezogen werden, wenn sich anderswo gute Renditechancen auftun. Vergessen sollte man auch nicht den Verwaltungsaufwand und die erforderlichen Rücklagen, die für Notfälle und Reparaturen benötigt werden.

Veröffentlicht unter Geld, Geldanlage | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert