Dez 29 2011

Private Equity

Category: Geld,Geldanlageadmin @ 19:54


Unter Private Equity wird aus Sicht der Unternehmen außerbörsliches Beteiligungskapital verstanden. Aus Anlegersicht stellt Private Equity eine interessante Alternative der Kapitalanlage dar.

An den geregelten Finanzmärkten wird Private Equity nicht gehandelt. Dem steht das an den Börsen gehandelte Kapital entgegen, das private und institutionelle Anleger in Form von Aktien erwerben können. Bei den institutionellen Anlegern handelt es sich in erster Linie um Kapitalbeteiligungsgesellschaften, die nach lukrativen Anlagemöglichkeiten Ausschau halten. Aber auch wenn Private Equity nicht an der Börse vertreten ist, sollte diese in vielen Fällen lukrative Möglichkeit der Geldanlage nicht unterschätzt werden.

In Form einer direkten Beteiligung können reiche private Anleger oder Kapitalbeteiligungsgesellschaften eine direkte Beteiligung im Bereich Private Equity eingehen. Die Beteiligung in Form von Private Equity wird als Eigenkapital gewertet. Deshalb nehmen die Kapitalgeber unmittelbar an den entstandenen Gewinnen – aber auch an den Verlusten – der Firmen teil, denen das außerbörsliche Beteiligungskapital zur Verfügung gestellt wurde. Dies kann äußerst lukrativ sein, wenn die Firmen, denen das Kapital zur Verfügung gestellt wurde, mit Bedacht ausgesucht wurden. Wichtig ist dabei, dass das zur Verfügung stehende Kapital gestreut wird. Denn Private Equity soll Gewinne einfahren und nicht im Desaster enden, wenn einmal auf das “falsche Pferd” gesetzt wurde. Risikostreuung ist aus diesem Grunde wichtig für Kapitalanleger.

Wem eine direkte Beteiligung im Bereich Private Equity zu riskant ist oder wenn die erforderlichen Einstiegssummen nicht erbracht werden können, dann bieten sich sogenannte Dachfonds an. Dadurch wird eine breitere Verteilung der Chancen und Risiken gesorgt. Fondsmanager sind hierbei für die Verwaltung zuständig, dem Kapitalanleger im Bereich Private Equity werden dadurch Anlageentscheidungen und administrative Tätigkeiten abgenommen.

Schlagwörter:


Dez 23 2011

Geld umweltvertraeglich anlegen

Category: Geld,Geldanlageadmin @ 19:49


Eine renditestarke und trotzdem umweltverträgliche Geldanlage ist nach wie vor sehr gefragt. Dabei gibt es verschiedene Optionen für den ökologisch interessierten Anleger. Wer Geld umweltverträglich anlegen möchte, hat verschiedene Möglichkeiten der Geldanlage, die ethisch vertretbar sind.

Doch was versteht man unter umweltverträglichen Anlagen und ökologischen Energien? Hierbei steht die Nachhaltigkeit von Energiequellen im Vordergrund. Auch wenn Energie aus diesen Quellen beständig entnommen wird, dann nehmen diese Energiequellen, wie Sonne oder Wind, nicht ab. Diese sogenannten regenerativen Energien in Verbindung mit einer Geldanlage bieten die Möglichkeit, um Geld umweltverträglich anzulegen.

Der DAX Global Alternative Energy Index zeigt eine Entwicklung auf, die durch fünfzehn große Firmen, die den alternativen Energien zugeordnet werden, aufgezeigt wird. Das Rauf und Runter dieses Indexes stellt in etwa dar, wie es um die Branche bestellt ist. Dem Investor kann in Bezug auf die Geldanlage eine Entscheidungshilfe geboten werden.

Aber genauso wie der DAX nicht allein darüber entscheidet, ob der Anleger Aktien kauft, entscheidet dieser ökologische Index nicht allein darüber, ob die Geldanlage im Bereich der erneuerbaren Energien floriert und gute Renditen abwirft. Vielmehr müssen die jeweils einzelnen Firmen aus den Bereichen der Geothermie, Windenergie, Solarenergie, Wasserkraft oder in Verbindung mit Bioenergie betrachtet werden. Hier können sich rentable, genauso wie ethisch vertretbare, Anlagemöglichkeiten ergeben.

Durch eine Beteiligung an offenen oder geschlossenen Fonds im Bereich der erneuerbaren Energien ist eine etwas breiter gesteute Geldanlagee im Bereich der erneuerbaren Energien möglich. Erfahrene Anleger können auch direkt in Aktien oder Zertifikate investieren. Als Einstieg eignen sich besonders Genussscheine oder beispielsweise Anleihen, bei denen der Anleger auch mit relativ geringen Beträgen an der Wachstumsbranche der erneuerbaren Energien partizipieren kann.

Schlagwörter: